Manchmal...

hofft man, er würde diesen Satz "Ich liebe...", während man in seinen Armen steht, nicht mit dem einen Wort "dich" beenden. Obwohl man denkt, dass es richtiger wäre, wenn man es sich wünschen würde. Wenn man darauf hoffen würde, dass er doch dich meint. Dass dieser Satz an dich gerichtet ist. Und einen ganz kurzen Moment sieht es sogar so aus. Das Wort liegt in der Luft, umhüllt euch in der dunklen Nacht.

Doch dann kommt etwas ganz anderes dabei raus. Kein "dich". Erleichterung im Herzen. Und in Gedanken. Keine Reaktionen. Aber im Gefühl, dass man sich anders fühlen sollte, anders denken sollte, anders handeln sollte, dass etwas anderes von einem erwartet wurde.



Aber manchmal ist der, 
dem man körperlich nahe ist, 
nicht derjenige, 
dem man seelisch nahe sein möchte.


Bild via TinyPic

Kommentare:

  1. Ich liebe.... Pizza.

    (Ich wollte man die traurige Stimmung, die der Beotrag vermittelt, etwas auflockern ;)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar. :-)