Wie gerne ich dir das alles mal sagen würde...

So viele Versuche, zu beschreiben, wie ich mich fühle, wie sehr ich dich mag und wie wenig ich mich selbst verstehe. Wie sehr ich dich als Freund schätze, doch wie gern ich noch viel mehr wäre als einfach nur eine gute Freundin. Ich darf gar nicht dran denken, wie oft ich diesen Text schon angefangen habe, doch ich konnte es dennoch nicht lassen.

Manchmal denke ich, es geht nur mir so und nur ich habe so viele Gefühle für dich. Und das mag ich nicht. Ich wünschte, es wäre anders. Ich wünschte, du wärst mir nicht so wichtig. Ich wünschte, ich könnte so tun, als wärst du mir nicht wichtiger als die anderen. Aber es wäre einfach gelogen. Kein Wort davon würde stimmen. 

Du gibst mir das Gefühl, mich wirklich zu verstehen. Wenn es mir für einen Moment nicht gut geht, kann ich dir nicht in die Augen schauen, weil ich weiß, dass du es sofort sehen wirst. Manchmal, wenn mich ein kleiner Gedanke ein wenig traurig macht, merk ich deinen Blick. Auf deine Frage hin, ob alles in Ordnung ist, kann ich nicht ehrlich antworten, weil es mich zu sehr verblüfft, dass du überhaupt bemerkt hast, dass eben nicht alles in Ordnung ist. Und natürlich auch das merkst du. Jedenfalls habe ich den Eindruck, dass es so ist. Vielleicht, weil es wirklich so ist. Vielleicht, weil ich mir wünsche, dass es so ist. Vielleicht, weil es mal so sein könnte. 

Ich würde so gerne wissen, was in dir vorgeht, wie du denkst, was du über mich denkst, ob du an mich denkst und was dir im Leben wichtig ist. Natürlich weiß ich, was dir wichtig ist. Aber da gibt es noch so viel, was ich über dich wissen möchte. So vieles, was ich mich nicht zu fragen wage. So vieles, was ich an dir entdecken möchte. 

Wenn ich an dich denke, fühlt es sich an, als würde allein der Gedanke an dich reichen, um mein Herz zu erwärmen. Einige meiner Lieblingslieder gehören nur dir, weil sie zu wunderschön sind, um sie an andere zu verschwenden. 

Du machst mir die schönsten Gedanken und Träume. Wie oft ich dich in Gedanken schon geküsst habe, wenn wir uns nahe kamen. So nah, dass ich deine Gedanken hören konnte, deinen Atem einatmen konnte, mein Spiegelbild in deinen Augen sehen konnte. 

Wie oft ich dir in Gedanken schon gesagt habe, wie sehr ich dich mag. Und auf wie viele unterschiedliche Arten du mir, zumindest in Gedanken, schon darauf geantwortet hast. 

Ich weiß nicht, wie du das machst, aber ein Blick in deine Augen reicht, damit ich vergesse, was ich sagen wollte, damit mir alle Worte fehlen, meine Knie zittern, meine Hände schwitzen und ich das Gefühl habe, als gäbe es gerade keinen schöneren Augenblick als der Blick in deine Augen. Es ist so unbeschreiblich schön, einfach nur in deiner Nähe zu sein.

Und so unbeschreiblich schwer, das nicht zu zeigen.

Noch ein paar Wochen, die uns bleiben, bevor du für einige Monate aus meinem Leben verschwindest. 

Wie es wohl sein wird, wenn du wieder kommst? Bin ich dann wohl immer noch in dich verliebt? Oder gibt es dann schon einen anderen? Vielleicht habe ich mich bis dahin ja auch endlich mal getraut...vielleicht habe ich mich aber auch endlich entliebt. 

Am liebsten würde ich dir einen Link zu diesem Text hier schicken. Am liebsten wäre es mir, du würdest zufällig drüber stolpern, es lesen und wissen, dass du gemeint bist. Aber wahrscheinlich weißt du noch nicht einmal von diesem Blog. Woher denn auch.... Aber am allerliebsten würde ich gerne endlich den Mut aufbringen, es dir zu sagen, dir dabei in die Augen zu schauen und als Antwort einen Kuss bekommen. ♥

Kommentare:

  1. schöner Text! traue dich sonst wird es irgendwann zu spät sein und du wirst nie eine Antwort darauf erhalten...

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe du hast dich getraut es zu sagen. Mir ging es lange Zeit auch so, ich hab mich nicht getraut ihm zu sagen was er mir besdeutet. Ich hab unglaublich oft versucht es ihm zu sagen, aber es ging einfach nicht. Irgendwann hab ich es einfach gemacht, er hat mich geküsst und seit dem sind wir zusammen. Wenn ich daran denke, wie oft ich mir das ganze im Kopf vorgestellt habe, muss ich lachen, weil es niemlas so ist wie man es sich ausmalt, sondern noch tausendmal schöner :) Ich hoffe einfach das du es gemacht hast und genauso viel Glück hattest wie ich, trau dich einfach!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön *-* mir geht es im moment auch so. ich brauch ihn nur sehen und ich bin glücklich. aber bis jetzt war es immer so dass alle eine freundin hatten in die ich mich verliebt hab. ich denk mir oft wie schön es wäre aber dann denk ich mir naja wird ja eh nie was draus werden. ich trau mich nicht ihn an zusprechen weil ich angst hab das die antwort kommt die ich denke (._.) :,(

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar. :-)