Für wen schlägt dein Herz?

Wenn man mir jetzt in diesem Augenblick diese Frage stellen würde, ich könnte sie nicht beantworten. Natürlich, für meine kleine Schwester, für liebe Verwandte, für meine besten Freunde, für kleine, bezaubernde Momente, für wundervolle Musik, für Geschichten, die mein Herz berühren und Filme, die mich nicht mehr loslassen. Aber wenn es darum geht, wer mein Herz zum Klopfen bringt, wer mich nervös macht, wer mir am schnellsten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann, wer mich stundenlang an ihn denken lässt und mir ein tolles Gefühl gibt, wenn ich in der Nähe bin...die Frage nach ihm kann ich nicht so ohne weiteres beantworten.

Es gibt schon jemanden, der mir die letzten Tage nicht mehr aus dem Kopf geht...und in seiner Nähe benehme ich mich so wie das letzte Mal vor Ewigkeiten. Doch gibt es da jemanden anderes, der viel viel positivere Gefühle in mir weckt. Einfach so, schon mit seiner bloßen Anwesenheit. Ich mag beide. Aber ob da wirklich mehr ist, als einfach nur eine tolle Freundschaft...ich bezweifel es ein wenig.

Denn ich möchte mich nicht verlieben. Ich möchte nicht, dass ich dauernd an jemanden denken muss, auch, wenn es ein schönes Gefühl ist. Aber da ist auch die Angst, mich zu verlieren, wo es mir doch gerade so gut geht, vieles gut läuft und ich zufrieden mit mir und meinem Leben bin. Ich fühle mich noch nicht bereit dafür, wieder jemanden so tief in mein Leben zu lassen. Freunde natürlich ausgenommen, denn da habe ich das Gefühl, das kontrollieren zu können.


Aber dieses Verliebtsein,
das kannst du nicht kontrollieren,
das überfallt dich einfach.


Und wenn man sich schon von vornherein dagegen wehrt, vielleicht schafft man es ja so, es gar nicht erst zuzulassen.

Kommentare:

  1. Gerade eben hast du mir direkt aus dem Herzen gesprochen...!
    Wunderbar geschrieben!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ellen,
    ich bin eben über deinen wirklich schönen Blog gestolpert :)
    Ich bezweifle allerdings, dass du dich gegen das Verliebtsein wehren kannst. Denn was du deinem Herz schon im Voraus verwehrst, das will es dann umso mehr, weil es sich herausgefordert fühlt. Bei mir ist es jedenfalls immer so gewesen.
    Ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg!
    Lieber Gruß,
    Roslyn

    AntwortenLöschen
  3. Anina: Dankeschön. Kam auch von Herzen. <3 :)

    eskapistinroslyn: Danke. Natürlich kann man sich nicht wirklich gegen das Verliebtsein wehren...aber eine Illusion aufbauen, einen kleinen Schutz - das geht vielleicht für eine Weile.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar. :-)